Rad-/Wanderwege

Museumsradweg

Dieser über 60 Kilometer lange Radweg führt von Weil der Stadt nach Nürtingen duch Würm- und Aichtal in das Neckartal. An dieser Strecke gibt es heimatkundliche Museen zu entdecken: Das Keplermuseum, das Narren-, Puppen- und das Stadtmuseum in Weil der Stadt, die Heimatmuseen in Grafenau, Holzgerlingen, Schönaich und Grötzingen. Ein Besuch lohnt sich in den volkskundlichen Museen: im Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch, im Häfnermuseum in Neuenhaus, im Bäckereimuseum in Aich, sowie im Stadtmuseum in Nürtingen. Die Galerie Schlichtenmaier im Schloss Dätzingen, das MUSEUM RITTER in Waldenbuch, die Sammlung Domnick und die Stiftung Ruoff in Nürtingen präsentieren Kunst vom Feinsten.
Viel Spaß bei Ihrer Tour.

Flyer Museumsradweg

Den Verlauf des Museumsradweges können Sie dem Faltblatt (3,058 MiB) entnehmen. Dieses erhalten Sie auch direkt bei den jeweiligen beteiligten Kommunen.

Würm.Rad.Weg

Ein durchgehender Radweg abseits von Straßen auf gut ausgebauten land- und forstwirtschaftlichen Wegen, familienfreundlich mit wenigen Steigungen. Der Weg ist beschildert mit dem Logo "Würm.Rad.Weg." Im Norden ist ein Anschluß an den Enz- und Nagoldtal-Radweg möglich, im Süden an den MuseumsRadweg.

Flyer Würmradweg

Den Verlauf des Würm.Rad.Weges können Sie dem Faltblatt (1,777 MiB)entnehmen. Dieses erhalten Sie auch direkt bei den jeweiligen beteiligten Kommunen.

Nah.Tour.Radweg

Radeln durch Wälder,über Felderdabei - dabei können Sie weite Ausblicke genießen. Auf dem Nah.Tour.Radweg durchstreifen Sie die Heckengäulandschaft mit ihren Streuobstwiesen, Wacholderheiden und Hecken. Der Nah.Tour.Radweg durchquert verspricht Natur so wie kleine Dörfer und schöne Städtchen.
Die Wege sind von guter Beschaffenheit, Steigungen sind rar und meist gemäßigt. Selten kann man so naturnah radeln. Mit verschiedenen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten ist der Nah.Tour.Radweg bestens geeignet für Familien und Genuss-Radler.

Flyer Nah.Tour.Radweg

Den Verlauf des Nah.Tour.Radweges können Sie dem Faltblatt (2,986 MiB) entnehmen. Dieses erhalten Sie auch direkt bei den jeweiligen beteiligten Kommunen.